Portrait
Projekte
Partner
Kontakt


Arten- und Biotopschutz
Inventare, Monitoring
Landwirtschaft, Vernetzungsprojekte
Siedlungs- und Landschaftsentwicklung
UVB, ökologische Baubegleitung
Landschaftsarchitektur
Information, Bildung, Erlebnis
Moorlandschaftspfad
Website Uri
Wildheuerpfad Rophaien
Pfad passepartout tafeljura
Kommunikation Deponie Höli
Natur 09 Messestand
Museumsberatung, Sammlungen
Goldfieber
Glatteis
Adam, Eva und Darwin
Ausstellung Greifensee
Ausstellung in der Natur - Reigoldswil
Ausstellung Franz Leuthardt
Ausstellung in der Natur - Birsfelden
Geschichten einer Landschaft
Schautafeln Diebach
Merkblätter Sempachersee
Layout WWF Heft

Trockenwiesen und -weiden
Hochstamm-Projekte
Zivildiensteinsätze

oekoskop, Umwelt, Natur und Landschaft, Ökologie, Biologie, Landschaftsarchitektur, Agronomie, Kulturgeschichte, Museologie, interdisziplinär, Naturschutz, Floristik, Faunistik, Grünlandmanagement, Landschaftsentwicklung, Landschaftspflege, Kartierung, Luftbildinterpretation, Projektmanagement, Vollzug, Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungswesen, UVP, Umweltverträglichkeitsprüfung
Konzept Moorlandschaftspfad Urnerboden (2009-2010)

Auf dem Urnerboden liegt eine Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. Auf Anregung des Tourismusvereins Spiringen gab das Amt für Raumentwicklung UR oekoskop den Auftrag, einen Moorlandschaftspfad zu konzipieren. Der Pfad soll einerseits die (kultur)landschaftlichen Schönheiten des Gebietes bekannt machen, andererseits soll der Pfad im von Abwanderung gefährdeten Gebiet einen touristischen Impuls geben und somit Beitrag zur Wertschöpfung vor Ort liefern.

Das Konzept wurde zusammen mit einer Begleitgruppe erarbeitet. Wissenschaftliche Grundlagen wurden gesichtet, Gespräche geführt und die Ergebnisse bezüglich deren Tauglichkeit für den Pfad gewertet. Themen, Wegführung, Installationen sowie die notwendige Koordination mit dem lokalen Tourismus sowie der Alpgenossenschaft werden im Konzept aufgezeigt. Die Machbarkeit wurde mit dem Landeigentümer (Korporation Uri) sowie den betroffenen Älplern geprüft. Die Kosten für die Umsetzung wurden geschätzt und das Konzept als Entscheidungsgrundlage für Sponsoren aufbereitet.



Auftraggeber: Amt für Raumentwicklung Kanton Uri
Projektleitung: Michael Dipner Mitarbeit: Regula Waldner